FÜLLSYSTEM

Brät in Spitzenqualität und Portioniergenauigkeit mit dem System Risco Long Life. Der Füllprozess ist höchstwahrscheinlich der wichtigste Teil jedes kontinuierlichen Vakuumfüllers. Im Rahmen dieses Prozesses nämlich wird das Lebensmittelerzeugnis in die Kammern der Portionierpumpe befördert, wo ihm die Luft entzogen und es anschließend portioniert wird, um dann zur Auslassöffnung befördert zu werden. Das Risco-Füllsystem namens „Long Life“ ist ein innovatives und intelligentes Portionierungskonzept, das ein schonendes Füllen jedes Gutes, also Fleisch oder anderer Produkte, mit präziser Kontrolle des Portionsgewichts ermöglicht. Das Grundprinzip des patentierten Systems Risco Long Life besteht in einem konzentrischen Förderwerk mit vertikaler Bewegung der Flügelblätter. Dieses exklusive System senkt die hohen Druckwerte, die im Allgemeinen während des Füllprozesses entstehen. Die einfache und zugleich ausgefeilte Konstruktion der Pumpe gestattet es, Flügelblätter aus widerstandsfähigem High-Tech-Kunstharz zu verwenden und so den Kontakt und die Reibung zwischen Stahlkomponenten zu vermeiden. Dies ist von besonderer Bedeutung für den Verschleiß wichtiger und aufwändiger Bauteile der Portioniersysteme, die während eines Arbeitstages erheblichen Belastungen ausgesetzt sind. Die Flügelblätter aus Kunstharz halten den vom Füllsystem entwickelten Druckbelastungen mit ihren präzisen Bewegungen ausgezeichnet stand und garantieren ein gleich bleibendes Produktfördervolumen. Die Volumenwerte zwischen den Flügelblättern, welche das Füllgut in das System Risco Long Life befördern, sind nämlich vom Eintritt bis zum Austritt des Produktes exakt gleich. Im Gegensatz zu exzentrischen Systemen schaltet diese Lösung Reibungen und Quetschungen des Füllgutes während des Füllens aus. Am Ende dieses schonenden Füllprozesses steht ein Endprodukt mit einem ausgezeichnet klar definierten Erscheinungsbild. Das im oberen Nocken der Risco-Füllpumpe platzierte Autokompensationssystem ermöglicht durch das automatisch erfolgende, perfekte Austarieren der Pumpenkomponenten auch beim Füllen mit hohen Druckwerten einen Betrieb ohne mechanische Nachstellungen von Hand. Der Druck, den in der Pumpe der obere Teil des Dichtnockens ausübt, stimmt für eine vollständige und belastungsfreie Systemkompensation nämlich exakt mit dem normalen Druck überein, der vom System während des Füllens ausgeübt wird. Gesteuert werden die mechanischen Pumpenteile durch die modernen Servomotor-Antriebe, die eine völlige Kontrolle über die Bewegungen der Pumpenteile ermöglichen. Die Portioniergenauigkeit wird auf diese Weise vollendet reguliert und überwacht, sodass Portionen mit einem exakten Grammgewicht garantiert sind.

 
Das Risco-Füllsystem